Rise of the Tomb Raider

Rise of the Tomb Raider Header

Ein bißchen zwanghaft ist es ja schon, diese Jagd nach perfekten Spielen (Spiele mit allen Achivements). Es gibt Spiele bei denen ist das gar nicht möglich, viele andere motivieren nicht genug, sich so lange mit dem Spiel zu beschäftigen.

Rise of the Tomb Raider war eines der wenigen Spiele, dass ich mir kurz nach Release zum Vollpreis gekauft habe, weil mich die Serie schon immer begeistert hat. Ich hatte es auch schon mit viel Freude durchgespielt, fand die Story gut und war von der Grafik beeindruckt. Die Eröffnungsszene in den Bergen gehört grafisch zum Besten, was ich je in einem Computerspiel gesehen habe.

screenshot1 screenshot2 screenshot3

Inzwischen gibt es 3 Add-Ons, die man für je 9.99€ erwerben kann. Ich finde sie alle insgesamt gelungen. Auch wenn keines der Add-Ons länger als vier Stunden fesselt, bieten sie mit neuen Spielmodi und Szenarien eine gute Abwechslung zum Hauptspiel. Weil man alle Rätsel bereits kennt, ist das erneute durchspielen auf hohem Schwierigkeitsgrad mehr eine Fleißaufgabe denn eine Herausforderung. Trotzdem kann man sich wieder an der schönen Grafik und dem allgemein sehr gelungendem Gameplay erfreuen. Die Animationen sind schick, die Spielorte abwechslungsreich, das ganze Setting stimmig. Es ist schön zu sehen, dass die Serie inzwischen wieder die Kurve zu richtigen guten Spielen bekommen hat, auch wenn ich das Prequel-Szenario generell nicht so spannend finde.

Der, so wie alle Zwischensequenzen, sehr gelungene Abspann ist mit ohrwurmtauglicher Bond-ähnlicher Musik hinterlegt und deutet ziemlich direkt auf eine Fortsetzung hin. Wenn der nächste Teil auch nur ansatzweise so gut wird wie Rise of the Tomb Raider bin ich auf jeden Fall wieder an Bord. Wer das Spiel im Summer Sale oder ähnlichem günstig bekommen kann, sollte unbedingt zuschlagen. Ich habe bei zwei durchläufen, 100% Add-Ons und 100% Achivements ungefähr 86 Stunden mit dem Spiel verbracht.

Rise of the Tomb Raider 100%

Leave a Comment