5 min reichen aus…

Ãœber ein Jahr lang war meine Weste weiß, nun ist sie beschmutzt. Ãœber ein Jahr hab’ ich bei anderen die Stirn gerunzelt, doch nun hat es mich auch erwischt. Ich bin zu spät zur Arbeit gekommen. Wenn ein Wecker um 5:30 klingeln soll, dies aber nicht tut, und das Erste, was man morgens sieht, eine Zeit ist, die mit der Zahl beginnt, mit der auch der Arbeitsstart angegeben war…wie begann der Satz doch gleich… egal, es kann einem den Tag versauen. Von eingeplanten 60 Minuten für ein ruhiges Frühstück, mit Zeitung lesen, Duschen, bad, etc, nicht zu vergessen: richtig Wach werden bleiben 0 Minuten für gar nichts. Wach werden kann man auch schon abharken, das hat sich eh erledigt. Die Zeitung muss man nicht lesen, man hat gedanklich schon genug geflucht. Für Hungerverlust sorgt das Adrenalin. Bleibt Zähneputzen. 5 Minuten reichen aus, von eben noch geruhsamen Schlaf bis hin zum Sprint zur S-Bahn. Mit einer Stunde Verspätung auf Arbeit angekommen. Man wie peinlich. Ausgerechnet heute, wo nur 2 Mann für 3 Stunden eingeplant waren. Na ja, es war nicht das Problem. Ich hab’ den Du-Du-Zeigefinger bekommen und mir wurde ziemlich deutlich gemacht, dass es zwar, da es das erste Mal ist, nicht tragisch ist (zu mal die Arbeit dann auch trotzdem pünktlich getan war), bei weiteren Malen dann aber auch unweigerlich zum Rauswurf führt. Irgendwie hab’ ich bei der ganzen Sache ein Deja-Rire. Trotzdem stellt sich natürlich die Frage: Wie konnte das geschehen??

Also es lag bestimmt nicht daran, dass ich die gut gemeinten Ratschläge von Justus (der Erfahrung hat und mein Bestes will) und Anne (die mich einfach nur loswerden wollte*gg*), jetzt doch endlich ins Bett zu gehen, missachtet hab. Es widerstrebt mir fast zu sagen, aber… Die Technik war schuld. So gern ich immer alles auf Benutzerfehler schiebe, wenn’s mich trifft, war’s die Technik. Mein Wecker, so er den Funkkontakt verliert, fühlt sich so derart alleine gelassen, dass er die Zeit auf 0:00 zurücksetzt. Das funktioniert, wenn er das gegen 0:00 Uhr tut, 2 Stunden später wird’s tragisch. Vielen Dank an mein pflichtbewustes Unterbewustsein, dass mich noch halbwechs rechtzeitig aus dem Schlaf gerissen hat. Morgen schlaf ich glaub ich einfach mal… 5 Minuten länger… wobei länger = besser?… *cut*

Leave a Comment